Zusammen als Team EINBECKER SONNENBERG
 
ÜBER UNS

Typisch Einbecker Sonnenberg


Als Inklusionsbetrieb setzen wir uns auch für die Inklusion (Einbeziehung oder Dazugehörigkeit) für Menschen mit Handicap ein. Wir sind stolz darauf in unserem Haus mit Menschen mit besonderer Begabung / Einschränkung in einem Team zusammen zu arbeiten. In einem wertschätzendem Miteinander versuchen wir uns gegenseitig zu fördern und zu achten. Der von Vertrauen und Offenheit geprägte Umgang soll die besondere Gastlichkeit und die Qualität der Gästebetreuung im Einbecker Sonnenberg prägen.

 

Eine herrlich familiäre Atmosphäre

So oder ähnlich bringen viele Gäste den Geist unseres Hauses auf den Punkt. Tatsächlich ist uns eine warmherzige Ansprache, das Möglichmachen von ganz unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen sehr wichtig. Diese Werte leben wir auch in unserem Team , zu dem Menschen mit und ohne Behinderungen gehören. Durch unsere tägliche Arbeit wollen wir beweisen, dass Dienstleistungen gleichermaßen professionell und sozial sinnvoll sein kann.

 

Unsere Grundsätze


 

Zusammen als Team

Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass am Einbecker Sonnenberg Menschen mit und ohne Behinderung in einem funktionierenden Team zusammenarbeiten.

Arbeit und Beruf sind fundamentale Lebensbedürfnisse jedes Menschen, jedoch ist der Zugang zur Erwerbsarbeit geistig Behinderten und Menschen mit sonstigen Handicaps oft verwehrt. Am Einbecker Sonnenberg schaffen wir berufliche Beschäftigung und persönliche Entwicklungsperspektiven für Menschen mit Handicap.

Alltägliche Inklusion

Das Ziel am Einbecker Sonnenberg ist die alltägliche Inklusion der Lebenswelten von Behinderten und nicht Behinderten. Wirkliche Integration heißt für uns zum einen die Anerkennung der Leistungsfähigkeit von Behinderten und zum anderen die Bereitstellung der dafür erforderlichen Rahmenbedingungen. Unsere Arbeitsabläufe sind daher weitest möglich auf die MitarbeiterInnen abgestimmt, was nicht gleichbedeutend ist mit geringen Arbeitsanforderungen.

Unsere Überzeugung

Wir sind überzeugt, dass soziales und wirtschaftliches Denken kein Widerspruch sein muss. Wir wollen sichere und dauerhafte Arbeitsplätze schaffen durch marktwirtschaftliche Orientierung, professionelle Führung und betriebswirtschaftliche Organisation. Aber der ideelle Gewinn des Seminar- und Gästehauses Einbecker Sonnenberg besteht insbesondere in der Beschäftigung von Menschen, die auf dem regulären Arbeitsmarkt keine Anstellung finden.

Spürbare Qualität

Gleichzeitig zeigt unsere Erfahrung, dass Gäste nur dann wiederkommen und unser Seminar- und Gästehaus weiterempfehlen, wenn sie das Preis-Leistungs-Verhältnis als ausgewogen empfinden. Das heißt für uns, dass wir nicht von einem „Behindertenbonus“ ausgehen können und wollen - denn nicht das soziale Image allein macht unsere Gäste zufrieden, sondern Qualität, die für sie spürbar ist.

Sozial wertvoll

Durch unsere tägliche Arbeit wollen wir am Einbecker Sonnenberg beweisen, dass die von uns erbrachten Tätigkeiten gleichermaßen marktfähig und sozial wertvoll sind.

Wir alle sind bestrebt, Ihnen einen angenehmen und rundum versorgten Rahmen für Ihren Aufenthalt zu gestalten.

WIR SIND FÜR SIE DA

Das Team im Einbecker Sonnenberg


Annette

Leitung Küche


Sinja

Küche


GEMEINSAM GEMEINNÜTZIGES SCHAFFEN

Wir sind Inklusionsbetrieb


VOM FERIENDORF ZUM INKLUSIONSBETRIEB

2015 entdeckte Markus Beckel den Einbecker Sonnenberg. Da er bereits einige Jahre Erfahrung mit einem Seminarhaus und Inklusionsbetrieb in Bad Gandersheim hatte, entwickelte er das Nutzungskonzept für den Sonnenberg weiter.

Das Konzept überzeugte nicht nur das Integrationsamt, sondern auch den Eigentümer Karl-Heinz Rehkopf, der die gesamte Immobilie an die neu entstandene gemeinnützige GmbH spendete. Dank seiner Unterstützung und der vielen langjährigen Gäste, die sich dem Seminarhaus verbunden fühlen, sind heute zehn Arbeitsplätze vorhanden, darunter fünf für Menschen mit Behinderung.

GEMEINNÜTZIG MIT IHRER UNTERSTÜTZUNG

Nach den Startinvestitionen mit der Erstellung eines weiteren hellen Seminarraumes bleibt die weitläufige Anlage trotz guter Auslastung für die gemeinnützige GmbH eine Herausforderung: Die Pflege der Außenanlage ist überaus aufwendig und bedarf neuer Gestaltungsansätze, die Häuser benötigen Instandhaltungsarbeiten und die Erneuerung der Bodenbeläge muss fortgeführt werden - un einige Beispiele zu nennen.

ANDERS RECHNEN
Als gemeinnützige GmbH streben wir nicht nach Gewinn, der sich in Zahlen ausdrücken lässt. Dennoch müssen wir rechnen, nur eben anders. Wir brauchen Rücklagen, um notwendige Arbeiten auszuführen und so manche Anregung unserer Gäste umzusetzen. All das können wir nicht aus dem laufenden Betrieb finanzieren.

MÖGLICH MACHEN

Mit Hilfe unserer Förder*innen wird manches möglich. Wer uns unterstützt, lässt die Sonne über dem Sonnenberg noch ein wenig stärker scheinen. Interessierten Förder*innen bieten wir daher verschiedene Möglichkeiten, unser gemeinnütziges Seminar- und Gästehaus zu unterstützen, zum Beispiel durch ein zinsfreies Darlehen oder eine abzugsfähige Spende. Wir würden uns sehr freuen, wenn sie durch eine einmalige oder regelmäßige Förderung einen Beitrag zur Zukunftssicherung unseres Inklusionsbetriebes leisten möchten. Gerne informieren wie sie persönlich über die verschiedenen Fördermöglichkeiten. Nehmen Sie doch direkt Kontakt mit uns auf oder rufen sie uns an.

,